Thermen in Deutschland

- Thermen Baden-Württemberg

- Adelindis Therme

- Albthermen Bad Urach

- Albtherme Waldbronn

- Aqualon Bad Säckingen

- Aquatoll Neckarsulm

- Badeparadies Schwarzwald

- Badewelt Sinsheim

- Balinea Thermen

- Barbarossa Therme

- Bodensee Therme Konstanz

- Bodensee Therme Überlingen

- Caracalla Therme

- Cassiopeia Therme

- DAS LEUZE Stuttgart

- Eugen Keidel Bad Freiburg

- Friedrichsbad

- Jordanbad Biberach

- Katzenbuckel Therme

- Limes Thermen Aalen

- Meersburg Therme

- Mineralbad Berg

- MineralBad Cannstatt

- Mineraltherme Böblingen

- Miramar Weinheim

- Palais Thermal

- Panorama Therme Beuren

- Paracelsus Therme

- Radon Revital Bad

- Rappsodie Bad Rappenau

- Rotherma Gaggenau

- Schwaben Therme

- Siebentäler Therme

- Solebad Schwäbisch Hall

- Solemar

- Solymar Bad Mergentheim

- Thermarium Bad Schönborn

- Therme Bad Saulgau

- Therme Bad Waldsee

- Vierordtbad Karlsruhe

- Vinzenz Therme

- Vita Classica Bad Krozingen

- Vitaltherme Bad Wildbad

- Vitalium Bad Wurzach

- Wonnemar Backnang

- Thermen Bayern

- Thermen Berlin

- Thermen Brandenburg

- Thermen Hamburg

- Thermen Hessen

- Mecklenburg-Vorpommern

- Thermen Niedersachsen

- Thermen NRW

- Thermen Rheinland-Pfalz

- Thermen Saarland

- Thermen Sachsen

- Thermen Sachsen-Anhalt

- Schleswig-Holstein

- Thermen Thüringen

Wissenswertes

- Allgemeine Thermeninfos

- Erfahrungsberichte

- Heilwirkung

- Thermenurlaub

Service

- Impressum & Kontakt

- Thermen Verzeichnis

Solebad Schwäbisch Hall; Therme, Thermalbad

Solebad Schwäbisch Hall: Romantisches Kurbad im Kochertal

Inmitten des wildromantischen Kochertales gelegen, sorgt das Solebad in Schwäbisch Hall nicht nur für vielfältige Badeerlebnisse, sondern mit seiner weitläufigen Saunalandschaft und der verwunschenen Salzgrotte auch für ganz besondere Wellness-Angebote.

Berühmt für ihre Salzstollen, blickt die traditionsreiche Kurstadt Schwäbisch Hall zwar auf eine lange Geschichte der Salzgewinnung zurück, doch erst seit rund hundert Jahren bilden die Haller Salinen auch die Basis des städtischen Kurbetriebes. Bis heute verspricht das solehaltige Heilwasser Linderung bei Allergien, Asthma, Bronchitits, Haut-, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie bei Erschöpfungszuständen.

Im weißen Gold von Schwäbisch Hall baden
Gleich fünf große Wasserbecken erwarten den Besucher des Solebades Schwäbisch Hall und locken zusammen mit einem mehr als 2.000 Quadratmeter großen Wellnessareal zum unvergesslichen Badeerlebnis. Bei einer Salzsättigung von rund 4% genießen Badegäste nicht nur thermale Wassertemperaturen von maximal 35°C, sondern auch die lauschige Atmosphäre im Klangbad und die belebenden Sprudelliegen im Vital-Rundbecken.

Unterm freien Himmel lockt hingegen das große Außenbecken, in welchem es sich das ganze Jahr hindurch das 29°C warme Salzwasser aus Quellsprudlern erleben lässt.

Wer sich hingegen zwischendurch einmal richtig abkühlen möchte, für den hält das Solebad die große Kneippnessanlage, das Wassertretbecken sowie die Kneipp-Duschen bereit. Gleich nebenan sorgt anschließend der 34°C warme Whirlpool wieder für schnelle Aufwärmung.

Schwitzen mit Aussicht
Der weitläufige Saunabereich des Solebades überrascht Saunaliebhaber zum Beispiel mit bodentiefen Panoramafenstern, hinter denen sich die heißen Dampfschwaden der Panoramasauna ausbreiten. Grandiose Aussichten über den Kocher, die Altstadt von Schwäbisch Hall sowie das malerische Kochertal verspricht zudem die große Freiterrasse. Insbesondere bei Regen, Schnee und Graupelschauern genießen Saunagäste hingegen im Sole-Dampfbad heiße Aufgüsse aus der historischen Salzsiedepfanne.

Gemütliches Flair versprüht aber auch die benachbarte Scheunen-Sauna, in welcher nicht nur so mancher Kräuter-Aufguss für das richtige Geruchsambiente sorgt, sondern auch die aus massiven Holzbohlen gefertigte Saunakabine. Ganz im Zeichen der urigen Behaglichkeit steht zudem die Steinsauna, die bei rund 80°C sanfte Entspannung garantiert. Anschließend laden das Kalttauchbecken, die Schwall- und Regendusche sowie der Wassergalgen zur kühlen Erfrischung ein.

Stollenzauber und Salzjuwelen
Umgeben von Salzkieseln, Salzblöcken und Salzsand sowie umhüllt von feinsten Salzkristallen, die sich in der Atemluft anreichern, genießen Erholungssuchende in den beiden Salzgrotten des Solebades Schwäbisch Hall eine ganz besondere Sinneswelt.

Denn das Salz aus dem Toten Meer, dem Himalaya und Schwäbisch Hall wird vom sanften Schimmer der Salzlichter erhellt, während inmitten des Stollens der Solebrunnen leise sprudelt und an den Wänden kleine Gradierwerke für die stete Erhöhung der Salzkonzentration in der Luft sorgen. Bei maximal 24 °C Lufttemperatur und einer Luftfeuchtigkeit von rund 45% treffen sich in den Haller Salzgrotten nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder erleben hier eine surreale Fantasiewelt in der eigens dafür eingerichteten Familiengrotte.

 

Adresse:

Solebad Schwäbisch Hall

Weilerwiese 7

74523 Schwäbisch Hall

Tel.: 0791/75 87-130

www.solebad-hall.de