Thermen in Deutschland

- Therme Baden-Württemberg

- Therme Bayern

- Therme Berlin

- Therme Brandenburg

- Therme Hamburg

- Therme Hessen

- Therme Mecklenburg-Vorpommern

- Therme Niedersachsen

- Therme NRW

- Therme Rheinland-Pfalz

- Therme Saarland

- Therme Sachsen

- Therme Sachsen-Anhalt

- Therme Schleswig-Holstein

- Therme Thüringen

- Urlaubsregionen

- Therme Allgäu

- Thermen Bayerischer Wald

- Bayerisches Thermenland

- Therme Bodensee

- Therme Franken

- Therme Harz

- Therme Nordsee

- Therme Ostsee

- Therme Schwarzwald

Weitere Länder

- Therme Österreich

- Therme Europa (Rest)

- Beliebteste Thermen

Wissenswertes

- Allgemeine Thermeninfos

- Erfahrungsberichte

- Heilwirkung

- Gradierwerk / Saline

- Salzgrotte

- Saunalandschaft

- Solebad

- Solebad Bayern

- Solebad Berlin

- Solebad Hessen

- Solebad Niedersachsen

- Solebad NRW

- Textilfreie Thermen FKK

- Thermenurlaub

Sauna, Saunalandschaft

- Sauna Berlin

- Sauna Bremen

- Sauna Dresden

- Sauna Düsseldorf

- Sauna Frankfurt

- Sauna Hannover

- Sauna Köln

- Sauna Leipzig

- Sauna München

- Sauna Stuttgart

Service

- Impressum & Kontakt

- Thermen Verzeichnis

Heilwirkung von Thermalwasser und Mineralstoffen

Bei dieser Seite war unser größtes Problem, welchen Namen wir ihr geben, denn wir wollen vor allem erklären, welche Wirkung die einzelnen Thermalbecken haben. Dabei geht es vor allem darum wie ein "gewöhnliches" Thermalwasser oder Mineralwasser auf den Körper wirkt, wobei das natürlich auch von der spezifischen Zusammensetzung abhängt.

Besonders wichtig sind jedoch Spezialbecken mit einem besonders hohen Gehalt eines bestimmten Minerals. Hier gibt es besonders häufig Solebecken (Salzbecken), aber auch Calcium, Schwefel, Radon und andere Mineralstoffe können in hoher Konzentration auftreten und damit eine besonders gute spezifische Heilwirkung auslösen.

Im Allgemeinen werden Sie in der jeweiligen Therme ausführlich über die jeweilige Heilwirkung der einzelnen Mineralbäder informiert. Vorab sind diese Informationen teilweise auch auf den Websites der Thermalbäder (meist etwas mühsam) zu finden.

Mineralwasser / Mineralbad / Mineralbäder / Thermalwasser (allgemein)

Eine Heilwirkung entsteht durch die Zusammensetzung der verschiedenen Mineralstoffe des jeweiligen Thermalwassers. Da sich sowohl die Zusammensetzung als auch die Konzentration der verschiedenen Mineralstoffe von Quelle zu Quelle und damit auch je nach Thermalbad unterscheidet, ist auch die Heilwirkung individuell verschieden.

Solebecken / Solequelle / Solebad

Ein Solebad (Salzbad) muss mindestens eine Konzentration von 1,4 Gramm Salz je Liter enthalten um sich so bezeichnen zu dürfen. Es gibt jedoch auch Solebäder mit bis zu 10 oder gar 20% Sole. Die Nordsee hat zum Vergleich ca. 3% Salzgehalt.

Heilwirkung: Hautprobleme, Rheuma, Durchblutungsstörungen, Gelenkerkrankungen, Nachbehandlung von Gelenkoperationen, Infektanfälligkeit, Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Ideal bei Erkrankungen der Atemwege, Erkältungen sowie Hautproblemen.

Schwefelbecken / Schwefelquelle / Schwefelbad

Heilwirkung: Hautprobleme, Rheuma, Durchblutungsstörungen, Gelenkerkrankungen, Nachbehandlung von Gelenkoperationen, Infektanfälligkeit, Entschlackung und Entgiftung des Körpers.

Kalziumbecken (Calciumbecken) / Kalziumbad (Calciumbad)

Heilwirkung: Regt den Stoffwechsel an, wirkt gegen Muskelkrämpfe und Taubheitsgefühl und hilft vorbeugend gegen Osteoporose. Außerdem wird durch die "Erneuerung" der Hautschichten ein Anti-Aging Effekt erzielt.

Magnesiumbecken / Magnesiumbad

Heilwirkung: Zur Vorbeugung vor Osteoporose.

Jod & Selen

Heilwirkung: Schilddrüsenfunktionsstörungen, Kropfbildung, Kreislauferkrankungen sowie Gelenkerkrankungen. Außerdem wirkt diese Kombination vorbeugend gegen Krebs und hilft bei Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen, Wachstumsdefizit und bei einem schwachen Immunsystem.

Radonbecken / Radonquelle / Radonbad

Heilwirkung: Chronisch-degenerativ und entzündlichen Erkrankungen, Morbus Bechterew, Arthrose, Chronische Polyarthritis, Psoriasisarthritis, Gicht, Weichteilrheumatismus, Osteoporose u.a.

Grandner Wasser

Hierbei handelt es sich nicht um Mineralwasser oder Thermalwasser sondern um eine spezielle Aufbereitungsart von Wasser. Es fühlt sich weich und samtig an, ist auch für empfindliche Haut geeignet, gibt positive Energien und Schwingungen frei, aktiviert die natürliche Selbstheilung, stabilisiert den Kreislauf, verringert Wetterfühligkeit, wirkt schmerzlindernd bei Rheuma und sorgt für eine geschmeidige Haut.

Hinweis: Sämtliche Informationen geben nur einen groben Überblick ohne definitive medizinische Aussagen und sind ohne Gewähr.

 

 
 Thermengutscheine