Thermen in Deutschland

- Baden-Württemberg

- Bayern

- Berlin

- Brandenburg

- Hamburg

- Hessen

- Mecklenburg-Vorpommern

- Niedersachsen

- Nordrhein-Westfalen

- Rheinland-Pfalz

- Ahr Thermen Bad Neuenahr

- Bäderhaus Bad Kreuznach

- Binshof Therme Speyer

- Crucenia Thermen

- Emser Therme

- Felsland Badeparadies

- Monte Mare Kaiserslautern

- Moseltherme

- Rheinwelle

- Südpfalz Therme

- Taubertsbergbad

- Thermalbad Bad Dürkheim

- Vulkaneifel Therme

- Saarland

- DAS BAD Merzig

- Saarland Therme

- Sachsen

- Sachsen-Anhalt

- Schleswig-Holstein

- Thüringen

Wissenswertes

- Allgemeine Thermeninfos

- Erfahrungsberichte

- Heilwirkung

- Thermenurlaub

Service

- Impressum & Kontakt

- Thermen Verzeichnis

 

BÄDERHAUS Bad Kreuznach: Sauna & Wellness

Das Bäderhaus Bad Kreuznach ist ein reines Sauna & Wellness-Bad ohne Thermalwasser. Es verfügt jedoch über eine sehr schöne Wellness- und Saunalandschaft, so dass es bei uns auf jeden Fall einen Eintrag verdient hat.

Erfahrungsbericht von Achim:

Lage: Wir haben das Bäderhaus Bad Kreuznach in den letzten Jahren vier mal besucht, zweimal in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt. Das direkt neben dem Bäderhaus liegende Domina Hotel, Kurhaus & Conference Park ist übrigens sehr empfehlenswert.

Das Bäderhaus ist nicht zu verwechseln mit den nur ca. 200 m Crucenia Thermen (Kurhausstraße 26) die jedoch keine Verbindung haben und nur getrennt zu besuchen sind. Die Lage des Bäderhauses direkt beim Kurpark, gegenüber den Crucenia - Thermen, in der Nähe weiterer schöner Spazierwege und fußläufig zur Stadtmitte ist toll und sehr vorteilhaft für einen mehrtägigen Erholungsurlaub. Nach dem -um es vorwegzunehmen- gelungenem Ausbau im September 2010 war dies im Januar 2011 unser erster Besuch.

Parken Direkt neben dem Kurhaus können Bäderhaus - Besucher für eine Pauschale von 2 Euro, in einem nahe gelegenen Parkhaus für nur 1 Euro ganztägig parken.

Entrée Die Hoffnung, dass die Eigenwerbung "Eine Auszeit für Körper und Geist" stimmt, wächst schon beim Anblick der historischen Außenfassade. Der Eingangsbereich ist sehr großzügig gestaltet, eine edle 'Theke' zum 'Einchecken' und nach dem Besuch zur Bezahlung der Tagespauschale von 22 Euro schließt sich an.

Die Tagespauschale empfanden wir als angemessenen Preis. Bei den für eine Anlage dieser Größenordnung erwarteten Öffnungszeiten bis 22.30 h sticht positiv hervor, dass diese auch sonntags gelten, wenn viele andere Anlagen früher schließen.

Umkleide und "erste Waschung" Mich persönlich stören enge, unbequeme, stickige Umkleideräume sehr, nicht so im Bäderhaus. Mehrere helle, schöne, saubere Räume, jeweils ausgestattet mit einigen ausreichend hohen Schränken und einer großen Bank lösen sofort ein Wohlgefühl aus.

Einrichtung Die Gestaltung der Räumlichkeiten verdient eine Extra – Rubrik und besonderes Lob – die ansprechende, gediegene Innenarchitektur mit Stil macht den besonderen Reiz und den Unterschied des Bäderhauses zu anderen 'gewöhnlichen' Saunaanlagen aus.

Saunen, Bäder und weitere Einrichtungen im unteren Innenbereich

Hier finden sich unter anderem drei finnische Saunen, Dampfbäder, Hamam, Wellness - Möglichkeiten und mehr:

- die heiße Rauchquarzkristall - Sauna, die früher die viel besuchte Aufguss-Sauna war. Heute findet man hier auch bei hoher Besucherzahl einen ruhigen Platz, da die Aufgüsse im oberen Bereich in der neuen Apfeltraumsauna stattfinden.

- die nicht ganz so warme Edelstein-Sauna mit einem automatischen Aufguss - ich persönlich bevorzuge persönliche Aufgüsse von einem 'lebendigen Menschen'

- die Meditations-Sauna mit nur 60 °C mit farbwechselndem Kristall-Licht; ich mag Saunen mit völliger Stille, in Bad Kreuznach bevorzuge ich zum 'Runterkommen' aber das sehr großzügige

- Laconicum, mit wie der Betreiber schreibt "einer von allen Seiten ausgehenden Strahlungswärme auf körpergeformten Wärmeliegen". Hier habe ich über 30 Minuten entspannt und kam ganz langsam und ruhig zum Schwitzen

- die Eis-Kristall-Grotte zum Abkühlen und zur Mitnahme von Eis

- in der Mitte der Anlage ein schönes mit viel natürlichem Licht von oben ausgestattetes Becken (zum 'richtigen'' Schwimmer aber ungeeignet) und dahinter ein angenehmes sehr warmes kleineres Becken gleich neben der

- kleinen Salinen – Anlage, hier stehen die Liegen etwas eng

- Das Tepidarium für Einsteiger mit weniger als 40°C und das maurische Bad haben wir nicht besucht

- Meine bessere Hälfte genoss die Hamam–Seifenmassage in orientalischer Atmosphäre, war damit rundum zufrieden und fühlte sich danach "unglaublich sauber"

- Blüten- und Kräuterbad sind hübsch gestaltete kleine Dampfbäder, im Kräuterbad war ich nur sehr kurz, mir hat der Duft im Blütenbad besser gefallen

- Inmitten der vier letztgenannten ein in den Boden eingelassener Whirlpool, im dem sich der Besucher wie ein römischer Herrscher im Entspannungsbad fühlen kann

- Auf der anderen Seite des Innenraumes befinden sich Massagezimmer und Räume für weitere Behandlungen. Besonders die Damen genießen hier Gesichtsbehandlungen usw.

Die vorab am Infopoint (bei der Saftbar) gebuchte Massage wurde von einem sympathischen, asiatischen Masseur in ungewohnter, aber sehr guter Weise durchgeführt. Toll!

Saunen, Ruheräume und Pool im oberen und im Außenbereich

- Hervorzuheben ist die sehr schöne noch neue, große Apfel(t)raum – Sauna mit Panoramafenstern. Diese heiße Sauna mit guten (stündlichen) Aufgüssen und (was mir wichtig ist) direktem Zugang nach draußen auf die Dachterrasse war genau die Schwitzkammer, die im Angebot des Bäderhauses noch gefehlt hat.

- Die so genannte 'Alm' mit 'kaltem' Brechelbad, Steinbad und einer Mühlrad – Dusche ist schön gebaut, mir gefallen automatische und die hier ebenfalls angebotenen Kurzaufgüsse (ideal für Aufguss - Neulinge) nicht so sehr, weshalb ich mich lieber in der Apfel(t)raum - Sauna aufgehalten habe

- Der neue Pool mit Massagedüsen und vier bequemen Kopfteilen ist sehr schön, aber auch sehr klein

- Die Ruheräume und Liegen sind in Ordnung

Kritik Wie bei fast allen 'Stadtsaunen' (ein weiteres Beispiel ist die Schwabenquelle in Stuttgart) fehlt auch im Bäderhaus ein Saunapark zum 'Luftwandeln' und Entspannen im Grünen. Aber wie der Name schon sagt: Wir sind im Bäderhaus und nicht im Bäderpark. Dieser "natürliche" Nachteil ist durch die neue Sauna -direkt an die Dachterrasse grenzend- und den kleinen aber angenehmen Dachpool weitest möglich ausgeglichen worden.

Die bei den Aufgüssen erfolgten Hinweise im Befehlston, dass derjenige die Sauna verlassen kann, dem es gesundheitlich schlecht geht - ansonsten um Verweilen in der Sauna gebeten wird, empfanden wir und auch andere Gästen als unangemessen – wie sagte ein Saunafreund: "Natürlich gehe ich raus, wann immer ich will – alles andere wäre Freiheitsberaubung".

Ich konnte ihn davon abhalten, den Saunaaufguss nur deshalb frühzeitig zu verlassen, um dem Aufgießer zu zeigen, dass er das sehr wohl darf und kann – bitte solche unnötigen, provozierenden Ansagen von Seiten der Betreiber unterlassen; wenn wirklich mal ein Besucher schnell und vorzeitig den Aufguss verlässt, stört das nicht wirklich.

Neulingen und schüchternen Mitmenschen wird mit solchen Ansagen der Mut genommen, weitere Aufgüsse auszuprobieren. (Mich selbst betreffen als langjähriger Saunagänger und 'Aufguss- Freund' solche Hinweise nicht – ich bin eigentlich erst wegen entsprechender Hinweise anderer Gäste aufmerksam geworden und habe dann den Ansagen überhaupt erst zugehört).

Gastronomie Gehobene Gastronomie, wie sie nicht oft in Saunaanlagen anzutreffen ist, wird im offenen und geräumigen 'Metzlers CULINARIUM - das kleine feine Restaurant im BÄDERHAUS' angeboten – sehr schmackhaft besonders die Salatvariationen.

Die Auswahl könnte noch größer sein, vor allem an 'Hauptmahlzeiten' für Gäste, die einen ganzen Tag hier verbringen. Im Sommer ist es eine Freude, auf der Außenterrasse ein Bier und vielleicht ein Sandwich zu genießen. An der Infotheke bietet auch noch eine kleine Saftbar ihre Dienste an.

Fazit: Eine gediegene, noble, innerstädtische Anlage mit guten Aufgüssen und tollen Wellness – Möglichkeiten, die unbedingt zu empfehlen ist.

Adresse:

Bäderhaus Bad Kreuznach

Kurhausstraße 23

55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671-99-1100

baederhaus-sauna.de