Thermen Deutschland

- Baden-Württemberg

- Bayern

- Berlin

- Brandenburg

- Hamburg

- Hessen

- Mecklenburg-Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland-Pfalz

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen-Anhalt

- Schleswig-Holstein

- Thüringen

Weitere Länder

- Thermen Belgien

- Thermen Frankreich

- Monaco

- Thermen Holland

- Valkenburg

- Thermen Island

- Thermen Italien

- Thermen Gardasee

- Lazise

- Thermen Südtirol

- Meran

- Abano Terme

- Thermen Luxemburg

- Thermen Österreich

- Thermen Schweiz

- Alpentherme Leukerbad

- Tamina Therme

- Vals

- Thermen Slowakei

- Thermen Slowenien

- Terme 3000

- Terme Dobrna

- Lasko

- Thermen Spanien

- Thermen Ungarn

- Thermalbad Heviz

- Thermen Europa (Weitere)

- Beliebte Thermen

Wissenswertes

- Allgemeine Thermeninfos

- Erfahrungsberichte

- Heilwirkung

- Thermenurlaub

Therme Meran

Badehalle

Außenansicht

Ansicht vom Thermenpark aus

Service

- Impressum & Kontakt

- Thermen Verzeichnis

Therme Meran (Thermalbad Meran)

Wir selbst haben die 2005 eröffnete Therme Meran, die sich im Stadtzentrum unweit der Promenade befindet, leider noch nicht besucht, aber im August 2008 zumindest einen Blick hinein geworfen. Das Thermalbad von Meran ist sehr modern und sehr schön gelegen, mit einem großen Außenbereich (Thermenpark) und ist wirklich sehr einladend, so dass wir beim nächsten Mal sicher die Zeit für einen Besuch dort einplanen werden.

Erfahrungsbericht Therme Meran

In unserem Kurzurlaub vom 04. - 09. August 2010 fuhren wir in die Alpen durch Österreich, Italien und der Schweiz. Durch einen Fernsehbericht hörten wir von der "Therme Meran" die wir kennenlernen wollten.

Wir fuhren bis zum kleinen Örtchen Dorf Tirol in Südtirol (Italien) welches ca. 5 Kilometer vor Meran liegt. Dort fanden wir das "schnuckelige" Hotel Passerblick welches nur 2,5 Kilometer von der Therme entfernt liegt.

Man kann gut mit dem Auto, auch mit dem Bus oder zu Fuß zur "Therme Meran" kommen. Wir sind mit dem Auto hin, welches gut ist, denn man kann direkt unter der Therme parken. Doch beim verlassen der Parkgarage mussten wir 6€ für 3,5 Stunden bezahlen. Das war meiner Meinung nach viel zu viel und somit schlagen wir jedem vor zu Fuß vom besagtem Hotel zur Therme zu gehen. Rucksack mit Badesachen, etwas zu Essen und zu Trinken gepackt und los geht's.

Da wir mit dem Auto in der Tiefgarage unter der Therme parkten, ging es einfach mit dem Fahrstuhl, oder auch auf der Treppe bis in die Therme.

Dort ist eine große Halle in der die Kasse steht und eine riesige Glasscheibe durch der man auf die Therme mit den großen Pools und den Badegästen schaut. Man möchte sofort runter ins Wasser. Die Eintrittspreise ist human, 12,50€ für drei Stunden in der Therme, 18,50€ für Therme und Sauna und für den ganzen Tag bezahlt man 23€. Wie gesagt, das Parken ist das teuerste.

Therme Meran

Panorama Außenbecken

Von der Kasse geht man über die Treppe oder auch mit dem Fahrstuhl wieder eine Etage hinunter in die Therme. Großräumige Unkleide, auch sehr viele, saubere Toiletten und Duschen. In der Therme angekommen kann man sich aussuchen wo man Baden möchte. Eine Vielzahl von Becken / Pools im Innenbereich und Außenbereich. Über 20 verschiedene Pools mit verschiedenen Wassertemperaturen und Mineralgehältern. In der "Therme Meran" ist das Wasser Radonhaltig, welches Schmerzlindernd für den Körper und Beruhigend für die Seele ist.

Whirlpools hier, Warmbecken und Kaltbecken da. Im Innenbereich gibt es zwei Textilsaunen und einen Ruheraum, Wasserfall und Massagebecken. Ein riesenlanger Pool der durch eine Schleuse in den Außenbereich geht.

Dort gibt es dann auch wieder verschiedene Becken. Massagebecken, Strömungskanal und eine riesige Liegewiese mit Blick auf die Südtiroler Alpen. Es ist Traumhaft dort, denn im Sommer hat man ein riesiges Freibad, im Winter sind zwar nicht alle Becken geöffnet, doch es ist noch groß genug für alle.

Dann der Saunabereich mit den verschiedenen Saunen und dem Ruheraum mit Blick auf die Berge. Unser Favorit ist die "Schneesauna". Es schneit in diesem Raum und es fühlt sich einfach nur toll an. Wenn es auf Dauer nicht so kühl wäre, würde man dort nicht rausgehen. Eine tolle Erfindung! Alles im allen ist diese Therme die größte und nicht nur mit ihren Ausmaßen.

Erfahrungsbericht von Hermann, August 2010

Ausstattung und Einrichtungen

Die Therme Meran bietet ihren Gästen Erholung auf höchstem Niveau in einer einzigartigen Umgebung zwischen alpinen Berggipfeln und mediterranem Stadtflair. Matteo Thun, Stardesigner und Innenarchitekt der Therme, schuf eine Wohlfühloase im Herzen der Kurstadt Meran.

Der gläserne Kubus erscheint in moderner, geradliniger Architektur und bietet einen einzigartigen Panorama-Ausblick auf die Texelgruppe und verleiht den Gästen das Gefühl, der Natur hautnah zu sein.

Den Besuchern stehen 13 Pools im Innenbereich sowie eine Saunalandschaft mit acht Saunen und Dampfbädern zur Verfügung. Im Sommer bietet der 50.000 m² große Thermenpark (geöffnet von Mitte Mai bis Ende September), Erholung mit weiteren 12 Pools, einem Badeparcours, einem romantischen Seerosenteich und schattenspendenden Zypressen.

Sportlich Aktive freuen sich über das umfangreiche Angebot im Fitness Center. Im Spa & Vital Center werden vorwiegend Südtiroler Produkte wie Äpfel, Trauben, Molke, Wolle, Kastanien oder Heu sowie die hauseigene Kosmetiklinie auf Apfel-Basis für die Behandlungen verwendet. Ein Thermenbistro und ein Kinderhort sind ebenfalls vorhanden.

Adresse:

Therme Meran

Thermenplatz 9

I - 39012 Meran

Tel. +39 0473 252 000

Thermemeran.it

Caldarium

Caldarium

 

Text (Ausstattung) & Bilder / Fotos Copyright © Therme Meran (Gelmini-Tappeiner, Dariz, Rier, Xerra)