Thermen in Deutschland

- Baden-Württemberg

- Bayern

- Berlin

- Brandenburg

- Hamburg

- Hessen

- Mecklenburg-Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland-Pfalz

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen-Anhalt

- Schleswig-Holstein

- Thüringen

Weitere Länder

- Thermen Belgien

- Thermen Frankreich

- Therme Monaco

- Thermen Holland

- Therme Valkenburg

- Thermen Island

- Thermen Italien

- Thermen Gardasee

- Therme Lazise

- Thermen Südtirol

- Therme Meran

- Abano Terme

- Thermen Luxemburg

- Thermen Österreich

- Thermen Schweiz

- Alpentherme Leukerbad

- Tamina Therme

- Therme Vals

- Thermen Slowakei

- Thermen Slowenien

- Terme 3000

- Terme Dobrna

- Therme Lasko

- Thermen Spanien

- Thermen Ungarn

- Thermalbad Heviz

- Thermen Europa (Weitere)

- Beliebte Thermen

Wissenswertes

- Allgemeine Thermeninfos

- Erfahrungsberichte

- Heilwirkung

- Thermenurlaub

Service

- Impressum & Kontakt

- Thermen Verzeichnis

Heviz Thermalbad - Thermalsee Heviz: Erfahrungsbericht Therme Heviz am Balaton

Der See im Zentrum/Kurpark des Städtchens Heviz ist der größte natürliche Thermalsee Europas und wird von mehreren Thermalquellen gespeist, die eine Wassertemperatur von 25-30 grad C garantieren, wobei im Winter die Temperaturen wohl etwas niedriger liegen.

Es ist ein Strandbad vorhanden, sodass vom Kurpark aus über mehrere Eingänge Zugang besteht. In der Mitte des Sees, wo auch die Hauptquelle und damit die höchste Wassertemperatur vorhanden ist befindet sich ein Pavillon mit Ruhemöglichkeit und einigen Kiosken zur Verpflegung. Hier kann man sich bei schlechtem/kalten Wetter auch am besten aufhalten, bei besserem Wetter dann auch auf einer Terrasse sowie auf Liegewiesen im Uferbereich.

Im See kann man sehr gut schwimmen (Achtung: hohe Wassertemperatur !) - wobei Seerosen-Felder in der Uferzone vorhanden sind - wenn diese blühen eine phantastische Sache für die Schwimmer !!!

Die Eintrittspreise (z. B. Tageskarte) sind moderat, was für das gesamte Preisniveau in Ungarn gilt - natürlich nicht mehr wie zu Ostblockzeiten, was ehemalige DDR-Bewohner, die wir getroffen haben, immer noch schmerzlich vermissen! Die ganze Anlage wurde wohl vor einigen Jahren renoviert, jetzt erhält man an den Kassen ein Armband mit Ident-Chip für zentrale Funktionen und Abrechnung bei Verlassen an den Kassen.

Unterkünfte gibt es in Heviz in allen Preisklassen, wir haben im kleinen Hotel Erszebeth direkt am Kurpark und damit wenige Meter vom Eingang des Thermalbades logiert. Natürlich gibt's auch Pauschalen (auch mit Kuranwendungen) in großeren Hotels mit diversen Veranstaltern direkt ab Deutschland. Die eigentliche Saison beginnt im Juni - davor kann es wohl in der pannonischen Tiefebene noch recht kühle Tage geben - wir hatten aber Glück und eine Woche sonniges und warmes Wetter.

Als Anreise kann ich nur empfehlen ab Deutschland mit einem "Billigflieger" (zum Zeitpunkt unseres Aufenthaltes mit Ryanair ab Weeze) für wenig Geld zum nur wenige Kilometer entfernten Balaton-Airport zu fliegen, denn die Anfahrt mit dem Wagen aus Westdeutschland ist viel zu stressig und auch um ein Mehrfaches teuerer. Beweglich ist man dann vor Ort dennoch ausreichend, z. B. Fahrrad-Verleih mit Ausflügen zum Plattensee oder Linienbus zu etwas weiter entfernten Kultur-Spots.

Als Fazit kann man nur feststellen, dass jeder Ungarn-Tourist den Thermalsee unbedingt erlebt haben sollte, und sei es nur für 2-3 Tage.

Suchen Sie Hotels für einen Thermenurlaub in Ungarn? Ausführliche Informationen und zahlreiche Angebote dazu finden Sie, bei der Auswahl von Ungarn als Reiseziel, hier bei unserem Partner Fit Reisen.

Erfahrungsbericht von Rudolf aus Bochum, Mai 2009

Hévíz Heilbad und
Hl. Rheumakrankenhaus

Dr. Schulhof Vilmos sétány 1.

Telefon: +36 83501700

H-8380 Hévíz

www.spaheviz.hu