Thermen in Deutschland

- Baden-Württemberg

- Bayern

- Berlin

- Brandenburg

- Hamburg

- Mecklenburg-Vorpommern

- Niedersachsen

- Thermen NRW

- Activarium Gelsenkirchen

- Aqualand Köln

- Aqua Magis

- Asia Therme

- Badewelt Euskirchen

- Bali Therme

- Bergische Sonne

- Carolus Thermen

- Claudius Therme

- Driburg Therme

- Eifel Therme Zikkurat

- Embricana

- Freizeitbad Heveney

- Hellweg-Sole-Thermen

- Maritimo

- Mauritius Therme

- Maximare

- Mediterana

- Medi Therme

- Monte Mare Bedburg

- Monte Mare Kreuzau

- Münster Therme Düsseldorf

- Niederrhein Therme Duisburg

- Parksauna Bergheim

- Roetgen Therme

- Sauerlandtherme

- Saunapark Fasanenhof

- Schwefelbad Steinbeck

- Solbad Vonderort

- Solebad Werne

- Solebad Wischlingen

- Therme Bad Sassendorf

- Therme Lago

- Vitasol Therme

- Westfalen Therme

- Thermen Rheinland-Pfalz

- Thermen Saarland

- Thermen Sachsen

- Thermen Sachsen-Anhalt

- Thermen Schleswig-Holstein

- Thermen Thüringen

Sauna Aqualand

Sauna Aqualand

Wissenswertes

- Allgemeine Thermeninfos

- Erfahrungsberichte

- Heilwirkung

- Thermenurlaub

Service

- Impressum & Kontakt

- Thermen Verzeichnis

Strandkorb

Strandkorb

Salzgrotte Aqualand

Salzgrotte

Aqualand Köln

Die Badewelt des Aqualands verfügt über vielseitige Badeangebote (s. Fotos/Bilder). Es handelt sich dabei zwar in erster Linie um ein Erlebnisbad, aber der Wellness- und Gesundheitsfaktor wird hier bei diesem umfangreichen Angebot ebenso stark berücksichtigt.

Erfahrungsbericht Aqualand Köln

Ich habe mir vorher grob aufgeschrieben wie wir zur Aqualand Therme fahren müssen, doch als wir abends, es war schon Dunkel, in Köln waren fiel mir auf, dass es dort keine Wegweiser zum Aqualand gibt. Dieses finde ich sehr schade, weil als Außenstehender ist es dann doch nicht einfach zur Therme zu finden.

Schade ist auch, als wir von der "falschen" Seite ans Aqualand ankamen und wir bis zur nächsten Kreuzung fahren mussten um dort zu wenden und dann wieder zurück fahren mussten. Wir sind aber zuerst links abgebogen, weil wir glaubten wir kommen auch so zu Parkplatz. Leider nein, da sollte man wirklich einen Wegweiser anbringen das man um die Verkehrsinsel rum muss um dann wieder 500m zurück zu fahren. Nun gut, da wir es ja nicht eilig hatten haben wir es dann ja doch gut gefunden.

Von Außen sieht das Aqualand schon sehr eindruckend aus. Es ist beleuchtet, Bunt, man sieht die Riesenrutschen, es lädt ein dort zu baden.

Man geht über eine Brücke über einen Teich ins "Bunte" Gebäude. Innen sieht es sehr sehr schön aus, Orientalisch ist die ganze Therme eingerichtet. Kristallsteine sieht man, ruhige Farben und dann das nette Personal.

Wir wollten "nur" schwimmen und haben uns eine 4 Std. Karte genommen. 13,90€ ist teuer, doch für Köln und was uns dann geboten wurde, da war der Preis wirklich nicht zuviel.

Die Umkleidekabinen sind sauber und sehr groß, also nicht so eng wie sonst. Dann im Bad steht man unter einem riesigen Glasdach unter der eine riesige Discokugel hängt.

Dort wurde uns klar das diese Therme für Jugendliche und Familien mit Kinder gedacht ist. Man kommt eine Treppe hinauf und steht vor einen "riesigen" Pool. Ein rundes Becken in dem so allerhand verschiedene Sachen geboten werden. Auch ein Wegweiser zeigt einem wo man was findet. Wir also ins Wasser und rund gegangen / geschwommen.

Aqualand Köln

Aqualand Köln

An Massagedüsen und Luftblasen vorbei, an einer Wasserwand und ins Becken mit einem Riesen Wasserstrahl. Von dort kann man über eine breite "Fliesenrutsche" ins nächste Becken rutschen. Die war aber an dem Tag geschlossen. In dem anderen Becken, in dem es auch Massageliegen und eine Wasserwand und auch den 6.ten Whirlpool gibt, schwimmt man durch einen schön gemachten Tunnel ins nächste Becken. Von dort geht man durch eine Schleuse ins Außenbecken, welches ein "riesiger" Strömungskanal ist. Wow, auch dort am anderen Ende gibt es wieder Massageliegen.

Wir sind draußen und somit könnte man sich dort auf die große Liegewiese legen, doch zu dieser Jahreszeit?? Nun gut, weiter geht es. Geht man den Strömungskanal weiter, kommt man wieder durch eine Schleuse in den Innenbereich. Dort geht man aus dem Becken über eine Treppe wieder nach draußen in einem mit Mineralhaltigem Wasser aus Bad Hornberg in einen wieder riesengroßen auf 32°C beheizten runden Pool. Toll, wir sind wieder draußen, doch das Becken ist mit Glasscheiben gegen den Wind umgeben und einem großen Glasdach gegen den Regen geschützt. Also wirklich ein toller Pool.

Geht man wieder in den Innenraum muss man wieder über eine Brücke und man steht vor sechs verschiedenen Riesenrutschen. Wow, das war etwas für mich!?! Zwei verschiedene Röhrenrutschen und zwei verschiedene Rutschen die man mit einem Gummireifen rutschen muss. Wow, man ist so wie beim Rafting unterwegs mit Ruhebecken und dann geht es wieder abwärts. Dann einen auch mit einem Gummiring zu nutzende Schanzenrutsche. Man rutscht über eine Welle hinab und dann steil hinauf. Man meint man fliegt über die Kante. Doch es geht wieder zurück über zwei Wellen zum Ziel. Echt Stark!

Tipp Kurzurlaub: Wie wäre es mit einem Kurzurlaub in einem Center Parc Ferienpark, mit subtropischem Badeparadies, mit Wasserrutschen, Wellenbecken, Kinderbecken u.v.m.? Hier gibt es weitere Infos zu solchen Ferienparks.

Doch nun kommt die neuste Erfindung! Eine "Looping" Rutsche, obwohl es nicht wirklich ein Looping ist. WoW echt genial das Teil. Man steht in einer "Rakete" und dann klappt sich der Fußboden weg und man fällt geradewegs hinunter. Die ersten zwei Meter spürt man die Rutsche nicht, es geht weiter nach unten um dann wieder mit genug speed bergauf zu rutschen. Durch den Bogen in einer Kurve wieder hinunter, durch ein Schwarzes Loch zum Ziel. Toll, einfach toll. Falls jemand nicht genügend Schwung hat und schafft den Berg hinauf nicht und rutscht zurück, gibt es ein Rettungsloch. Echt, sonst würde man aus der Rutsche nicht wieder hinaus kommen. :-)

Also das hat mir sehr gut gefallen und ich also alles zweimal ausprobiert. Von dort wieder raus geht es zu eine Sauerstoff-Erlebnis Grotte. In der wird das Wasser mit Sprudel / Sauerstoff angereichert. Das Becken ist in einer Grotte gemacht und sehr schön. Es ist auch 36°C warm und somit sehr beliebt. Dort um die Ecke kommt man zum Kinderplanschbecken, welches auch sehr groß ist. Liegen gibt es auch reichlich und somit sind wir wieder am Anfang, an dem Wegweiser.

Wir müssen noch in einem der fünf Whirlpools in der Mitte des großen Beckens und dann zu Erlebnisgrotte mit Textil Dampfsauna gehen. Auch dort war es sehr schön. Eine Höhle gebaut mit vielen Nischen zum relaxen und eine großen beheizte Steinplatte. Kalt und Heißwasser Duschen und die berühmte Dampfsauna in der leider nur sechs Menschen platz haben. Man, die war im vergleich zu alles andere sehr klein. Dann gibt es noch einen Massagebereich, der sehr groß zu sein schien, leider geschossen war.

In den Saunabereich sind wir nicht gegangen, weil uns die Zeit fehlte. Dort sind 13 verschiedene Saunen und zwei große Becken. Es sah auf der Beschreibung auch sehr Einladend aus. Also wenn wir noch einmal in Köln sind, werden wir auch den Saunabereich testen. Ein muss!

An diesem Freitagabend waren wir von 18:00h bis 22:00h dort und es war uns fast zu kurz, denn als wir in einem der fünf Whirlpools lagen, wurde uns auf einmal eine Lasershow geboten. Mit Musik und das ca. 20 Minuten lang, so etwas hatten wir auch noch nicht. Die ganze Therme wurde abgedunkelt und die Show begann.

Nebenbei gesagt, die Therme ist sehr sehr schön und obwohl es Freitag war, war sie angenehm leer. Sie hat sogar bis 24:00h geöffnet und das ist für Teenies wirklich eine Alternative vor der Disco ins Bad zu gehen. Für mich eine "Zehn" und voll und ganz weiter zu empfehlen.

Erfahrungsbericht von Hermann, Februar 2011

 

Adresse:

Aqualand Köln

Merianstraße 1

50765 Köln

Tel.: 0221 / 70 28-0

www.Aqualand.de

Looping Aqualand

Looping

Hamam

Hamam

Physiotherapie

Physiotherapie

 

Bilder / Fotos Copyright © Aqualand Köln